++ Ukraine-Krise/Corona: Es kann zu Lieferverzögerungen kommen ++ Bitte Händlerhinweise beachten ++ Weitere Informationen ++
0

Gartenmöbel überwintern



Die Blätter werden bunt, die Tage kürzer – die Vorfreude auf den kommenden Sommer umso größer. Damit Outdoor-Möbel im Frühjahr und Sommer schnell bereit für den nächsten Einsatz sind, sollte die Ausstattung für Terrasse, Balkon & Co frühzeitig winterfest gemacht werden. Mit der richtigen Handhabung und schützenden Ausrüstung kann die kalte Jahreszeit kommen.
Gartenmöbel entdecken                       Gartenmöbel-Zubehör entdecken

Ratgeber Gartenmöbel überwintern 

Wie sichert man Gartenmöbel für die kalte Jahreszeit?

Wind, Regen, Kälte – die Witterung hat Einfluss auf die Langlebigkeit und das Aussehen von Gartenmöbeln. Vorbeugen ist deshalb besonders wichtig. Ob aus Holz, Aluminium, Stahl oder Geflecht – Outdoor-Ausstattung soll mehrere Sommer lang Freude bereiten.

Eine sehr gute Möglichkeit, um das Material vor äußeren Einflüssen zu bewahren: Schutzhüllen. Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Material der Schutzhauben vorab die Verträglichkeit mit den Materialien der Gartenmöbel prüfen sollten. Andernfalls könnte es sonst zu Reaktionen und Fleckenbildung kommen. Schutzhauben sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und somit auf Sitzgelegenheiten, Tische und viele weitere Einrichtungen zugeschnitten. Fixieren lassen sie sich oftmals mit einem Zug- oder Gummiband.

Besonders funktionelle Varianten sorgen dafür, dass feuchte Luft entweichen kann, während der Regen draußen bleibt. Extra Vorteil: Auf diese Weise wird auch der Bildung von Schimmel vorgebeugt.

Outdoor-Möbel reinstellen

Auf Nummer sicher: Um das besondere Etwas der Outdoor-Einrichtung so lange wie möglich zu erhalten, ist die Einlagerung im Herbst und Winter absolut empfehlenswert. Ob mit oder ohne Schutzhülle – grundsätzlich ist die Aufbewahrung im Innenraum die erste Wahl.

Auch dabei gibt es jedoch Besonderheiten – insbesondere für Holzmöbel – zu beachten. Für sie eignen sich am besten gut belüftete, unbeheizte Räume. Auch in Gartenhäuschen sind sie gut unterzubringen.

Welche Möbel können draußen überwintern?

Wer mit einer geringen Fläche auskommen muss und deshalb keine Möglichkeiten zum Hineinstellen hat, ist mit Möbeln aus Vollmetall gut beraten. Hier spielt die Pulverbeschichtung eine entscheidende Rolle für die Langlebigkeit. Trotzdem macht auch in diesem Fall die Verwendung einer Schutzfolie Sinn.

Insbesondere Gartenmöbel aus Geflecht oder mit Textilen-Bespannung sollten hingegen bei starkem Frost nicht mehr im Freien verwendet werden. Das Geflecht beziehungsweise die Textilen-Bespannung kann brechen und reißen – beispielsweise, wenn Kinder darauf hüpfen. Hier reicht eine Abdeckung somit nicht aus.

Sie sind unsicher, ob Ihre Möbel draußen bleiben können? Ihr HolzLand-Fachhändler berät Sie gerne individuell!

Gartenausstattung reinigen und pflegen

Wenn es um das Einräumen von Gartenbedarfsartikeln geht, stellt sich rund um die Reinigung und Pflege eine zentrale Frage: vor oder nach der Einlagerung?

Um die Möbelstücke für das kommende Jahr einsatzbereit zu halten und die Verfestigung von Verschmutzungen zu vermeiden, sollten Einzelstücke und Sets schon vor der Überwinterung gesäubert werden.

Bei Holzausstattungen empfiehlt sich eine regelmäßige Behandlung mit einem Holzpflegeöl. Vor der Einlagerung sollte dem Material allerdings genügend Zeit gelassen werden, um das Öl aufzunehmen.

Wie lange halten Outdoor-Möbel?

Lange Spaß an seiner Außenausstattung haben – das ist der Wunsch bei der Anschaffung eines Lounge-Sets, einer Hollywoodschaukel oder einer anderen gemütlichen Einrichtung für Garten, Balkon oder Terrasse.

Durch die richtige Pflege und Lagerung dieser Produkte können Sie die Haltbarkeit verlängern – erkundigen Sie sich direkt bei Ihrem Händler in der Nähe.

Gartenmöbel entdecken                       Gartenmöbel-Zubehör entdecken
nach oben