GRATIS-Zollstock sichern!*
HolzLand-Händler besuchen & praktischen Zollstock erhalten
*Nur solange der Vorrat reicht!

Was sind Lacke?

Lacke sind Beschichtungsstoffe, die flüssig oder als Pulver auf den Markt kommen. Die Pulverform findet allerdings ausschließlich in der Industrie Anwendung, nicht im Heimwerkerbereich, da für die Verarbeitung komplizierte Anlagen benötigt werden.

Lacke werden in dünnen Schichten auf Untergründe und Gegenstände aufgetragen, die anschließend aushärten. Sie beinhalten vor allem Binde- und Lösemittel, Füllstoffe, Pigmente und Additive. Manche dieser Bestandteile sind umweltfreundlich, andere müssen sicher entsorgt werden.

Was für Lacke gibt es?

Die meisten gebräuchlichen Lacke werden auf Wasserbasis oder Lösemittelbasis hergestellt, wobei erstere recht umweltfreundlich sind. Eine Ausnahme bilden Pulverlacke, die frei von Wasser und von Lösemitteln sind. Nach dem Trocknen haben sich die Lösemittel verflüchtigt. Ein wesentlicher Unterscheidungspunkt ist das verwendete Bindemittel. Dafür verwendet man heute meistens Kunstharze.

Drei Einsatzbereiche

Grundsätzlich hat Lack drei Aufgaben zu erfüllen. Er soll erstens den Untergrund wie Holz oder Metall beispielsweise vor Witterungseinflüssen schützen. Zweitens dient er zur Dekoration, um Gegenstände zu bestimmten optischen Wirkungen und Farbeffekten zu verhelfen. Drittens kann er die Eigenschaften von Oberflächen verändern, etwa die elektrische Leitfähigkeit.

Wie lange halten Lacke?

Die Haltbarkeit von verarbeiteten Lacken lässt sich nicht pauschal bestimmen. Es kommt dabei immer auf die Art der Farbe, den Untergrund, die Verarbeitung und natürlich Einflüsse von außen an. Ein lackierter Zaun zum Beispiel ist das ganze Jahr über Wind und Wetter ausgesetzt, eine Tür im Wohnbereich nicht. Auch die mechanische Belastung spielt eine Rolle für die Haltbarkeit. Am besten folgen Sie den Anleitungen auf den Gebinden oder lassen sich gezielt von einem Experten zu Ihrem Projekt beraten.

Hinweise zur Lagerung

Grundsätzlich sollten diese immer trocken, luftdicht und gleichzeitig kühl gelagert werden. Ungeöffnete Behälter haben häufig eine Haltbarkeit von bis zu zehn Jahren. Nicht gebrauchte Reste bewahren Sie am besten direkt in der sorgfältig verschlossenen Dose auf. Sie bleiben ungefähr ein Jahr verarbeitungsfähig. Beachten Sie auf jeden Fall die Herstellerangaben auf dem Etikett. Nicht mehr nutzbare Lacke sollten Sie umweltfreundlich entsorgen.

Holzschutz: Lack oder Lasur?

Das kommt vorrangig auf den persönlichen Geschmack. Lack, außer Klarlack, überdeckt die natürlichen Maserungen des Holzes und verbleibt schützend an der Produktoberfläche. Eine Lasur, ob farbig oder nicht, lässt die Holzmaserungen weiterhin sichtbar und dringt auch unter die Oberfläche. Diese ist dann allerdings mitunter gegenüber Wasserdampf nicht ganz so robust, kann aber jederzeit angeschliffen und überlackiert werden.

Sicherheits- und Gefahrenhinweise beachten

Bitte berücksichtigen Sie in jedem Fall die Sicherheits- und Gefahrenhinweise zu den einzelnen Lacken. Diese können bei falscher Verwendung von Hautirritationen bis hin zu allergischen Reaktionen reichen.

Lacke günstig online kaufen auf HolzLand.de

Bei HolzLand.de finden Sie Lacke in unterschiedlichen Ausführungen für verschiedene Anwendungsbereiche. In unserem Onlineshop erhalten Sie Lacke schon für einen Literpreis von unter 20 Euro. Wenn Sie beste Qualität zu einem günstigen Preis kaufen möchten, informieren Sie sich über die geeignete Produktwahl für Ihre Zwecke, bevor Sie bestellen.
nach oben