Wie an der Nord- oder Ostsee fühlen: Strandkörbe

Der letzte Strandurlaub an Nord- oder Ostsee ist schon wieder viel zu lange her? Kein Grund zu bedrückter Stimmung: Echte Urlaubsgefühle für die heimischen vier Wände beziehungsweise den Garten können Sie sich ganz leicht selbst erschaffen. Stöbern Sie durch die Kategorie der Strandkörbe und kaufen Sie sich einfach einen, der zu Ihnen passt.

Sie werden schnell merken, dass nicht jeder Strandkorb gleich ist. Typischerweise unterscheidet man zwischen Nord- und Ostseeform. Während sich erstere durch nach oben hin gerade Seitenwände auszeichnet, sind die Vertreter der anderen gewölbt. Unabhängig von den verschiedenen Formen gibt es das Produkt natürlich auch in unterschiedlichsten Farben, Maßen, Materialien und Ausstattungen. Interessant ist für viele Kunden mit Sicherheit, ob es sich um einen „Halblieger“ oder „Volllieger“ handelt. Dies lässt sich darüber herausfinden, ob die Lehne um 90 Grad auf eine „Vollliegefläche“ gekippt werden kann. Andernfalls kann der Strandkorb in eine „Halbliegeposition“ gebracht werden, die zum Beispiel perfekt für eine kleine Auszeit mit dem Lieblingsbuch ist – und zwar wind- und dank kleiner Markise vergleichsweise regen- und sonnengeschützt.

Strandkörbe aus hochwertigen Materialien

Ob das günstigere Akazien- oder das höherpreisige Teakholz: Die Holzoptik gehört zu einem Strandkorb fest dazu und verleiht den Produkten erst ihren Charme. Wenn Sie einer Vergrauung durch UV-Licht entgegenwirken möchten, so sollten Sie die Oberfläche beispielsweise mit Öl oder Lasur behandeln und zwischendurch eine Abdeckhaube nutzen, die auch die anderen Materialien schützt.

Das klassische Geflecht besteht unabhängig von der Preisklasse aus einem robusten thermoplastischen Kunststoff. Auch die Auflagen sind aus schadstoffgeprüften Kunstfasern gefertigt, was sie gut abwischbar und somit sehr pflegeleicht macht. Je nach Ausführung kann es sogar sein, dass Sie die Auflagen herausnehmen können, was besonders im Winter und Herbst interessant ist. So können Sie, falls Sie im Keller oder in einem Gartenhaus keinen Platz für den Strandkorb haben, zumindest die Auflagen ins Trockene bringen. Generell ist es allerdings empfehlenswert, den gesamten Korb über die kalt-feuchten Jahreszeiten einzulagern. Nur so ist sichergestellt, dass er sich lange hält – sofern eine regelmäßige Reinigung vorgenommen wird. Ansonsten können Sie auf das richtige Zubehör, zum Beispiel Abdeckhauben, zurückgreifen.

Richtige Reinigung für eine lange Haltbarkeit

Hier gilt: Weniger ist mehr. Zunächst sollten Sie immer erst eine Trockenreinigung vornehmen. Im nächsten Schritt können Sie dann etwas Wasser sowie milde beziehungsweise spezielle Reinigungsmittel nutzen, um zum Beispiel Flecken zu entfernen. Grundsätzlich sind eine trockene Lagerung in den Wintermonaten sowie eine regelmäßige Reinigung das A und O für eine lange Haltbarkeit des Produkts.
Übrigens: Ein Strandkorb würde meistens zerlegt bei Ihnen ankommen, so dass es theoretisch auch nach dem Aufbau noch möglich wäre, das Produkt wieder zu demontieren. So können die Teile auch getrennt voneinander im Trockenen aufbewahrt werden. Bitte beachten Sie aber die Herstellerhinweise, denn in einigen Fällen wird der Strandkorb bereits endmontiert geliefert und ist somit nicht zerlegbar.

Strandkörbe günstig online kaufen auf HolzLand.de

Für weniger als 400 Euro können Sie im HolzLand-Shop Strandkörbe günstig kaufen. Sie erhalten noch exklusivere Ausführungen zu einem Preis von mehr als 1000 Euro. Entdecken Sie jetzt das Angebot in der Kategorie und wählen Sie Ihr Lieblingsprodukt aus. Sie benötigen noch das passende Zubehör zu Ihrem Standkorb? Dann schauen Sie sich unter anderem Tische, Becherhalter, Champagnerkühler oder für die Beweglichkeit und Belüftung sogenannte „Doppellenkrollen“ näher an. So können Sie im und um den Strandkorb herum noch besser entspannen. Probieren Sie es gleich aus.
nach oben