Versand & Abholungen erfolgen ++ Ausstellungen teilweise (mit Termin) geöffnet ++ Bitte achten Sie auf die Hinweise Ihrer Händler
0

Massivholz


Als Kooperation von Holzhändlern sind Produkte aus Holz natürlich der Kern unserer Sortimentspalette. Der Werkstoff Holz ist nachhaltig, schön und leistungsfähig. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen vom Bodenbelag über Türen bis zu Terrassendielen, Fassade oder auch zu Innenausbau, Haus- und Möbelbau. Dabei wird Holz nicht nur in massiver Form verwendet, sondern auch in vielen Verarbeitungsformen von der Holzfaserplatte bis zur Holzspanplatte. Im vorliegenden Ratgeber möchten wir Ihnen Massivholz, die Produkte daraus und die Mehrwerte des natürlichen Werkmaterials näher vorstellen! Darüber hinaus geben wir Tipps zu Pflege und Verarbeitung.

Ratgeber Massivholz: unsere Themen

Massivholz entdecken

Was ist Massivholz?

Diese Frage mag selbstverständlich erscheinen, doch sind beim Thema Holz ein paar „Klarstellungen“ nicht verkehrt! So kann die Frage „Ist dieses Produkt aus Holz?“ ganz unterschiedlich gemeint sein und dementsprechend beantwortet werden. Oftmals sucht der Kunde mit dieser Frage ein Produkt, welches aus ganzem, massivem Holz besteht – deshalb ist auch die Bezeichnung „Massivholz“ gegenüber „Holz“ trennschärfer, denn auch eine Spanplatte ist strenggenommen aus „echtem“ Holz.

Definition Massivholz

Der Einrichtungsliebhaber wünscht sich bei der Suche nach Holz in aller Regel Produkte, die den natürlichen Holzcharakter deutlich erkennen lassen. Farbe, Maserung, holztypische Merkmale wie Astlöcher und Risse ... Massivholz oder Vollholz stammt schlussendlich vom Stamm einer bestimmten Holzart und kann dementsprechend auch zugeordnet werden. Massivholz unterscheidet man von Holzfurnieren, obwohl die dünnen Holzblätter strenggenommen auch aus ganzem, massivem Holz bestehen. Massivholz wurde nicht weiter verarbeitet, aber natürlich zugeschnitten und eventuell auch oberflächenbehandelt, etwa mit Naturöl.

Was sind die Mehrwerte von Produkten aus Massivholz?

  • Massivholz besitzt die Schönheit echter Natur: Nicht zufällig ist die Optik echten Holzes höchst beliebt, ob als Bodenbelag, als Wandverkleidung, als Küchenarbeitsplatte, bei Möbeln oder auch beim Terrassendeck. Holz ist auch das beliebteste Naturimitat, z. B. bei Vinylböden oder bei Dekorpaneelen. Aber warum nicht direkt auf das Original setzen?! Massivholz lässt Sie die ganze vielfältige Schönheit des Werkstoffs Holz erleben. Je nach Maserung, Farbe, Verarbeitung, Rustikalität und Oberflächenbehandlung ergibt sich ein höchst unterschiedliches Erscheinungsbild! Und so passt massives Holz eigentlich zu jedem Wohnstil, ob modern-minimalistisch oder rustikaler Landhausstil.
  • Massivholz ist wohngesund: Holz an sich ist als Naturmaterial sehr wohngesund. Die Emissionen von naturbelassenem Holz sind sehr gering. Darüber hinaus wirkt massives Holz positiv auf das Raumklima ein. Holz als „hygroskopischer Werkstoff“ kann Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben je nach aktueller Luftfeuchtigkeit. So reguliert es automatisch und auf für den Menschen wohltuende Weise das Klima im Raum: Bei Trockenheit gibt es Feuchtigkeit ab, bei hoher Luftfeuchtigkeit nimmt es sie auf. Natürlich alles in gewissen Grenzen!
  • Massivholz ist nachhaltig und umweltfreundlich: Insbesondere, wenn man auf Holz aus zertifizierter Forstwirtschaft setzt, verwendet man einen Werkstoff, der immer wieder nachwächst. Bäume binden CO2. Sie sind als grüne Lunge des Planeten unersetzlich, und eine echte nachhaltige Forstwirtschaft hat als Ziel, Forstflächen auszubauen, statt entnommene Bäume „nur“ zu ersetzen. Darüber hinaus ist die Produktion von Holzprodukten nachhaltiger im Vergleich zu Produkten aus anderen Materialien von Kunststoff bis Aluminium, wenn man sie ganzheitlich betrachtet (verwendete Rohstoffe, giftige Nebenprodukte, Energiebedarf bei der Produktion etc.). Auch die Entsorgung von Produkten aus Massivholz ist in aller Regel unproblematisch – vielfach kann Holz auch recycelt werden, etwa, dass man Holzreste zu Spänen für Spanplatten verarbeitet.
  • Massivholz ist ein leistungsfähiges Werkmaterial: Produkte aus Holz bieten eine hervorragende Leistungsfähigkeit zum attraktiven Preis. Bei vielen Bauzwecken ist günstiges, rohes Schnittholz nahezu alternativlos. Massivholz bietet – insbesondere im Vergleich zum Gewicht – eine exzellente statische Belastbarkeit. So übertrifft das aus massiven Holzlamellen hergestellte Brettschichtholz in dieser Hinsicht die Leistungsfähigkeit von Stahl.
  • Massivholz lässt sich einfach verarbeiten: Jeder Heimwerker wird es bestätigen – das Arbeiten mit Holz macht einfach Spaß! Holz ist ein „dankbares“ Werkmaterial, welches sich gut schneiden, fräsen, nageln und verschrauben lässt. Mit Holz lassen sich schöne Kreationen auch ohne Schreinerlehre erstellen, ob einfache Möbelstücke oder auch ein Lattenzaun Marke Eigenbau.

Wie erkennt man Massivholz?

Tatsächlich ist Massivholz nicht immer einfach zu erkennen, da z. B. Naturimitate heutzutage äußerst lebensecht sind. Oftmals hilft die Erfahrung, zu wissen, ob in bestimmten Bereichen Massivholz das gängige Werkmaterial ist (oder auch sehr selten). So haben Küchenarbeitsplatten vielfach eine Holzoptik, doch meistens handelt es sich um eine Arbeitsplatte mit HPL-Schichtstoff-Oberfläche. Es gibt auch Küchenarbeitsplatten aus Massivholz, doch diese sind nicht so gängig, da Holz empfindlich ist gegen Feuchtigkeit oder auch Beschädigungen durch scharfe Messer & Co.

Im Gartenbereich sind Konstruktions-Schnitthölzer oder auch gehobelte Hölzer in aller Regel aus Massivholz – übrigens auch Holz-Terrassendielen. Mitunter merken Sie, ob Massivholz vorliegt, daran, dass es leichter ist als ein vergleichbares Produkt auf Holzwerkstoffbasis. So sind Massivholz-Türen leichter als Türen mit Spanplatten-Einlage.

Massivholz: Produkte und Einsatzgebiete

Welche Produkte sind klassischerweise aus Massivholz, die Sie im Holzhandel erhalten? Hier eine kleine Aufzählung – ohne Anspruch auf Vollständigkeit!

  • Massivholzdielen & Massivparkett: Diese Dielenböden werden im Gegensatz zu Parkett aus einem ganzen Brett gefertigt: Der Name verrät bereits den massiven Holzanteil! Darüber hinaus gibt es Parkett aus kleinen massiven Stäben – doch die gängige Parkett-Variante ist dreischichtiges Fertigparkett mit Echtholzfurnier, Mittellage aus massiven Nutzhölzern und einem Gegenzug. Klar – ein Holzboden, doch streng genommen kein Massivholzboden.
  • Profilbretter für die Wand- und Deckenverkleidung: Paneele gibt es auch als Massivholz-Variante. Profilbretter lassen sich mit Nut und Feder verarbeiten, um Wände und/oder Decke damit zu beplanken.
  • Massivholzplatten: Diese aus massiven Holzelementen hergestellten Platten gibt es ein-, drei- oder auch fünfschichtig. Sie lassen sich zu schönen Möbelstücken wie Tischen und Regalen verarbeiten, aber auch zu Treppenstufen und -wangen. Auch als Korpus für Innentüren können sie dienen. Die konstruktiven Leistungswerte sind auch in anderen Anwendungen gefragt, wo keine schöne Holzoptik im Vordergrund steht.
  • Massivholz-Türen: Gerne auch als Landhaustüren bezeichnet, bringen Türen aus Massivholz eine ansprechende, urig-gemütliche Atmosphäre in Ihr Zuhause. Vor allem in Süddeutschland sind Türen aus Massivholz beliebt.
  • Fassadenprofile: Auch bei der Holzfassade kommt massives Holz zur Anwendung. Profilbretter oder auch einfach Rhombusprofile aus witterungsbeständigen Hölzern sind eine tolle Möglichkeit, um attraktive Vorhangfassaden zu konstruieren.
  • Sauna: Für die Sauna ist massives Holz nahezu perfekt. Es heizt sich nicht groß auf und verbreitet je nach Holzart einen tollen, gesunden Duft.
  • Gartenmöbel: Aus Massivholz werden die unterschiedlichsten Gartenmöbel gefertigt von Bänken und Stühlen bis zum Gartentisch aus massivem Holz. Im Außenbereich werden oft edle dauerhafte Harthölzer verwendet.
  • Terrassendielen und Sichtschutzzäune: Holz bietet für Terrasse & Sichtschutz ein hervorragendes Material. Die Langlebigkeit richtet sich hier nach dem aufgebrachten Maß an Pflege (wichtig bei „Outdoorholz“), aber auch nach der „Dauerhaftigkeit“ des Holzes, welche die Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse und Schädlinge angibt.
  • Gartenhäuser, Pavillons, Kinderspielgeräte und Carports: Ob das gemütliche Gartenhaus aus Blockbohlen, der elegante Pavillon, aufregende Kinderspielgeräte oder auch der schützende Carport – massives Holz ist hier das beliebteste Material!
  • Holzbau: Hier kommt massives Holz in den unterschiedlichsten Formen und Varianten zur Anwendung, vor allem Schnittholz in Form von Brettern, Bohlen, Balken, Latten und Kanthölzern (die verschiedenen Begriffe beziehen sich auf die Abmessungen des Querschnitts des Holzes). Schnittholz ist frisch verarbeitetes Holz aus dem Sägewerk mit der entsprechenden „sägerauen“ Oberfläche. Hobelware bietet gehobelte Seiten und in der Regel einen höheren Grad der Trocknung (= bessere Formstabilität / weniger „Arbeiten“). Besonders hochwertig ist Konstruktionsvollholz (KVH), welches aus ausgewählten, technisch getrockneten Massivholz- bzw. Vollholzanteilen besteht. Noch belastbarer ist Brettschichtholz (BSH), welches aus verleimten Holzlamellen hergestellt wird (daher auch die gängige Bezeichnung „Leimbinder“).

Wie pflegt man Massivholz?

Holz braucht Pflege, um schön zu bleiben und um vor bleibenden Verschmutzungen geschützt zu werden. Die passende Pflege richtet sich hier nach dem Massivholz-Produkt und dem Einsatzbereich. So benötigen alle Holzprodukte im Garten einen pigmentierten Schutzanstrich gegen UV-Strahlung, wenn man das typische „Vergrauen“ des Holzes vermeiden möchte. Darüber hinaus bewirken Holzöle, die ins Holz eindringen, dass Feuchtigkeit und Schmutz abgewiesen werden. Das gleiche gilt auch für Bodenbeläge aus Holz, nicht nur für Massivholzdielen, sondern auch für Parkett mit Furnieroberfläche. Darüber hinaus bleibt Holz durch das regelmäßige Ölen geschmeidig. Gerne wird auch die Kombination von Öl und Wachs verwendet. Lackierungen bei Holz im Innenbereich wirken nur oberflächlich. Sie lassen das Holz nicht atmen (und damit das Raumklima regulieren), bieten aber dafür eine höhere Robustheit. Im Außenbereich wird der Schutz des massiven Holzes neben Ölen und Lasuren auch durch Holzschutzfarben bewirkt.

nach oben