BIRKE - Betula spp.

Botanische Bezeichnung

Betula spp., Familie - Betulaceae

Weitere Handelsnamen

Amerikanische Birke, Birke Maser, Gelbbirke, gemeine Birke, Haarbirke, Moorbirke, Papierbirke, Raubbirke, Sandbirke, Weißbirke, Zuckerbirke (D), Grey Birch, Paper Birch, Wire Birch, Yellow Birch, Sweet Birch (GB)

Vorkommen

Europa bis Kaukasus, Nord- bis Mittelasien, Nordamerika

Eigenschaften

Das feine Holz ist zäh, ziemlich biegsam, elastisch, schwer spaltbar und mässig schwindend. Alle Birken-Hölzer zeichnen sich, durch eine fein-poröse, glatte und oft seidig schimmernde Oberfläche aus. Die Farbe ist überwiegend Gelblich- bis Rötlichweiß, teilweise Hell- bis Dunkelbraun. Birken-Hölzer sind besonders gut biegbar. Das Stehvermögen ist durch die meist hohen undungleichen Schwindungswerte nur befriedigend. Dem entsprechend besteht bei allen Trocknung-Verfahren die Gefahr desVerziehens und der Rissbildung. Zur Vermeidung von Verfärbungen ist eine schnelle Übertrocknung erforderlich.

Verbreitung

Das Holz ist weich, elastisch, biegsam und sehr leicht. Schwindet und wirft sich wenig und läßt sich gut verarbeiten.

Verwendung

Furniere, Sportgeräte, Flugzeugbau, Sperrholz, gebeizt als Ersatz für Nussbaum und Mahagoni

Daten

Kurzeichen DIN:

BTXX (Moor- und Sandbirke), BTAU (Sweet- und Yellow Birch)

Größe:

Höhe bis 30 m, Ø bis 0,6 m

Zugfestigkeit:

130 - 140 N/mm2

ca. 550 - 700 kg/m3 (darrtrocken)

Biegefestigkeit:

120 - 144 N/mm2

0,26 - 0,31 % % (tangential)