NUSSBAUM, AMERIKANISCHER - Juglans nigra

Botanische Bezeichnung

Juglans nigra, Familie - Juglandaceae

Weitere Handelsnamen

Schwarznuss, schwarze Walnuss (D), Black Walnut, American Black Walnut (GB)

Vorkommen

Nordamerika - südöstliches Kanada, östliche und mittlere USA

Eigenschaften

Das Kernholz reift zu einer satten dunkelbraunen bis schwarzvioletten Färbung. Das Splintholz wirkt graubraun bis hellgelblich. Das Holz ist meist geradfaserig, manchmal auch wellig oder wirbelwüchsig und ringporig. Die Textur ist recht grob, aber gleichmäßig. Die Poren sind größer als beim europäischen Nussbaum, die Jahresringe sind sehr deutlich. Alle Nusshölzer neigen bei starker Belichtung zum Verbräunen und einer Minderung der Farbstreifigkeit. Die Trocknung verläuft langsam und muss vorsichtiggesteuert werden. Das amerikanische Nussholz ist etwas leichter und arbeitet mehr als der europäische Nussbaum.

Resistenz

Das Kernholz des amerikanischen Nussbaums weist eine eine gute und der Splint eine geringe Dauerhaftigkeit auf. Die Wider-standsfähigkeit gegen den Pilz- und Insektenbefall ist gut. Dauerhaftigkeitsklasse DK 3.

Verarbeitung

Das Holz lässt sich gut von Hand und maschinell bearbeiten, bietet guten Nagel- und Schrauben - sowie zufriedenstellenden Klebehalt. Desweiteren nimmt Nussbaum viele Oberflächenbehandlungen sehr gut an.

Verwendung

Ausstattungsholz, Kunsttischlerei, Möbel, Innenausbau, Musikinstrumente, Waffenschäfte, Radiogehäuse, Bildhauerei, Furniere

nach oben