DOUGLASIE/OREGON PINE - Pseudotsuga menziesii

Botanische Bezeichnung

Pseudotsuga menziesii, Familie - Pinaceae

Weitere Handelsnamen

Carolina, Douglastanne, Douglasie, Gelbkiefer, Rotholz (D), Douglas fir, Eastern White Pine, Red Pine, Yellow Pine (GB)

Vorkommen

Nordamerika, Mitteleuropa

Eigenschaften

Das gelblichweiße Splintholz hebt sich vom hellrötlichbraunen Kernholz ab. Das Holz ist geradfaserig und weist eine mittelfeineund gleichmäßige Textur auf und erkennbare Wachstumsringzeichnung auf. Douglastannen besitzen eine erkennbare Wachstumsring­zeichnung und einen welligen Jahresringverlauf. Bei stärkerer Erwärmung und ungenügender Trocknung kann auf der Oberfläche Harz austreten. Die technische Trocknung bereitet keine Schwierigkeiten.

Resistenz

Hervorzuheben sind das gute Stehvermögen und eine für die Verwendung im Außenbau genügende Pilzresistenz.

Verbreitung

Das Holz läßt sich gut von Hand und maschinell bearbeiten. Allgemein sind die gleich guten Verarbeitungs- und Verleimungs-­eigenschaften wie bei Kiefernholz zu erwarten.

Verwendung

Spanholz/Spanplatten, Furniere, Konstruktionsholz, Innenausbau, Außenbau, Dockanlagen, Hafenanlagen, Eisenbahnschwellen, Sperrholz, Verschalungen, Zellstoff

Daten

Kurzeichen DIN:

PSMN

Größe:

Höhe bis 100 m, Ø bis 4,0 m

Zugfestigkeit:

82 - 105 N/mm2

Gewicht:

ca. 700 kg/m3 (ungetrocknet),

Druckfestigkeit:

42 - 68 N/mm2

ca. 500 kg/m3 (darrtrocken)

Biegefestigkeit:

70 - 100 N/mm2

Rohdichte:

0,51 - 0,56 g/cm3

Schwindmaß:

0,15 - 0,19 % % (radial)

0,24 - 0,31 % % (tangential)