Ahorn Acer spp

Botanische Bezeichnung

Acer spp., Familie - Aceraceae

Weitere Handelsnamen

Ahorn Maser, Bergahorn, Feldahorn, Riegelahorn, Spitzenahorn, Vogelaugenahorn, Zuckerahorn (D)

Black Maple, Fiddle Back, Hard Maple, Red Maple, Soft Maple, Soft Silver Maple, Sugar Maple (GB)

Vorkommen

Europa, Vorderasien, Skandinavien, Türkei, Kaukasus

Eigenschaften

Das Holz ist in der Regel geradfaserig, wobei gelegentliche wirbelige oder wellige Verläufe auf radialgeschnittenen Oberflächenattraktiven Riegelwuchs und Gittermuster zeigen. Die Textur ist fein und gleichmäßig. Ahornhölzer weisen eine rahmweiße Färbung mit natürlichem Glanz auf und nehmen bei langsamer Trocknung eine natürliche Bräune an. Die Jahresringe sind durch das dunklere Spätholz als feine Linien zu erkennen. Die Gefäße sind nicht sichtbar, und die häufigen, feinen Markstrahlen bilden auf dem Hirnschnitt hellglänzende Linien. Die Biegefähigkeit ist bei geradfaserigem Wuchs allgemein gut.

Resistenz

Die Widerstandsfähigkeit des Kernholzes gegen Pilze, Insekten und verschiedene Termiten ist gering, daher ist eine Verwendung in Bereichen mit anhaltender Feuchte zu vermeiden. Dauerhaftigkeitsklasse DK 5.

Verarbeitung

Bergahorn eignet sich gut zum Fräsen, Drechseln, Bohren und Schnitzen. Die Bearbeitung beim Zuckerahorn, sowie der Gruppe Hard Maple, ist durch einen unregelmäßigen Faserverlauf und die größere Härte teils erschwert. Alle Ahornhölzer sind gut messer- und schälbar.

Verwendung

Innenausbau, Möbel, Musikinstrumente, Küchengeräte, Spielsachen, Drechseln, Pinselstiele, Haushaltsgegenstände, Furniere

Daten

Kurzeichen DIN:

ACPS für Bergahorn, ACSC für Zuckerahorn

Größe:

Höhe bis 30 m, Ø bis 1,5 m

Zugfestigkeit:

80 - 140 N/mm2

Gewicht:

ca. 970 kg/m3 (ungetrocknet)

Druckfestigkeit:

46 - 62 N/mm2­­

ca. 500 - 710 kg/m3 (darrtrocken)

Biegefestigkeit:

85 - 135 N/mm2

Rohdichte:

0,61 - 0,63 g/cm3

Schwindmaß: *)

0,10 - 0,20 % % (radial)

0,22 - 0,30 % % (tangential)