IHRE FACHBERATUNG
in der Nähe finden

Parkett oder Laminat?

Die Unterschiede zwischen Laminat und Parkett

Viele unserer Kunden, die einen neuen Boden suchen, haben viele offene Fragen. Der ganze Bereich der Bodenbeläge ist auf den ersten Blick ein Dschungel. Laminat, Parkett ... wo ist eigentlich der Unterschied? Parkett und Laminat sehen doch oft genau gleich aus. Oder gibt es gar Parkett-Laminat? Oder Laminat-Parkett? Nun, die erste Frage ist leicht zu beantworten. Parkett und Laminat sind zwei äußerst unterschiedliche Bodenbeläge, auch wenn es sie oft in der gleichen Optik gibt. Öffnet internen Link im aktuellen FensterLaminat ist als Bodenbelag äußerst beliebt. Laminat besteht aus Holzspanplatten oder Holzfaserplatten, auf die eine dünne Dekorschicht aufgebracht wird. Dieses Herstellungsverfahren macht Laminat unschlagbar günstig, und deshalb kommt Laminat wesentlich häufiger als Parkett in Mietswohnungen zum Einsatz, wo Mieter als auch Vermieter oft nach einer günstigen Lösung suchen. Laminat ist gegenüber Parkett auch robuster und pflegeleichter.

Statt Parkett Laminat nehmen?

Betrachtet man die Vorzüge von Laminat, stellen Sie sich nun vielleicht die Frage, ob man also immer statt Parkett Laminat nehmen sollte. Oder was spricht für Parkett statt Laminat? Nun, Öffnet internen Link im aktuellen FensterParkett hat gegenüber Laminat einen großen Vorzug. Im Gegensatz zu Laminat besteht Parkett vollständig aus Holz und ist damit pure Natur. Auch wenn es Dekore gibt bei Laminat, die Parkett mit seiner Holzoptik täuschend ähnlich sehen, bemerkt der Kenner doch schnell den Unterschied zwischen Laminat und Parkett. Keine Frage: Parkett ist einfach edel und bringt den ganzen Charme des Naturstoffs Holz in Ihre Wohnung! Die verschiedenen Holzarten haben einen ganz eigenen Charakter und erlauben Ihnen einen ganz individuellen Einrichtungsstil durch Parkett. Auch Laminat bietet natürlich jede Holzoptik - und doch ist es für viele Einrichtungsliebhaber noch etwas anderes, das echte Holz des Parketts als Fußboden zu haben. Allerdings bestimmt die Holzart bei Parkett auch die Kosten. Bei atemberaubend schönen Hölzern wie etwa Jatoba oder Merbau hat die Exklusivität natürlich ihren Preis! Das ist beim Laminat logischerweise anders, da die künstliche Dekorschicht jede Optik zum nahezu gleichen Preis erlaubt. Und es gibt auffallende, individuelle Dekors bei Laminat, die Parkett gar nicht bieten kann.

Laminat oder Parkett - auch die Funktionalität ist zu beachten

Bis hierhin ist sicherlich klar geworden, dass es bei Parkett und Laminat kein besser oder schlechter gibt. Es kommt darauf an, in welchen Räumen Sie Parkett oder Laminat verlegen! Laminat ist robuster als Parkett - ein Faktor, den gerade Familien mit kleinen Kindern bedenken sollten. Ist allerdings in eine Macke im Laminat, bekommt man diese nicht mehr heraus. Der Vorteil von Parkett: Im Gegensatz zu Laminat können Sie Parkett jederzeit wieder abschleifen und dadurch neu aufbereiten. Und darüber hinaus hat das Holz des Parketts noch einen positiven Einfluss auf das Raumklima, da es Feuchtigkeit aufnimmt und bei trockener Luft auch wieder abgibt. Auch die Wärme wird durch Parkett im Raum gehalten. Parkett oder Laminat? Für diese Frage gibt es keine Patentantworten. Ob Sie statt Laminat Parkett nehmen, diese Frage erörtern Sie am besten mit einem unserer exzellent geschulten Fachberater! Als Holzfachhandel bieten wir Ihnen den Wissensvorsprung, der Ihnen bei der Frage "Parkett oder Laminat" garantiert weiterhilft, unter Berücksichtigung Ihrer ganz individuellen Anforderungen!